Das Outfittery Experiment

Zu Weihnachten hat mir meine liebe Freundin Kim einen Gutschein für eine Bestellung bei Outfittery geschenkt. Da ich gerne gut angezogen bin und auf mein Äusseres achte, wollte ich den Service von Outfittery testen. Dies ist mein Experiment.

„Being male is a matter of birth. Being a man is a matter of age. Being a gentleman is a matter of chice.“

 

Für die welche das Unternehmen nicht kennen, es ist eine Startup dass sich die Aufgabe gemacht hat, Männer modisch einzukleiden. Ihre Zielgruppe sind Männer die bei der Kleidungsauswahl eine Style Expertin wünschen, ungerne in vollen Geschäften einkaufen gehen oder ganz einfach für Männer die keine Zeit haben shoppen zu gehen. Seit 2012 betreibt Outfittery diesen Service aus dem Herzen Deutschlands, in Berlin. Und so funktioniert das Ganze:

 

Die 3 einfache Schritte zur ersten Outfittery Anmeldung

 

  1. In der ersten Phase muss man(n) sich auf ihre Webseite anmelden. Dort registriert man sich und in verschiedene weitere Schritte wählt die Styles die einem gefallen, gibt die Körpergrössen an  und teilt mit welche Kleiderstile nicht gefallen.
  2. Nachdem man sich registriert hat, macht man im zweiten Schritt einen telefonischen Termin mit der neu zugeordneten Stylistin. Meine heisst Deborah. Dieses Gespräch dient dem persönlichem Kennenlernen.  Darin werden noch offene Fragen beantwortet und mögliche Wünsche in Rücksicht genommen.
  3. Im letzten Schritt wird eine „Überraschung-box“ mit verschiedene von der Stylistin bei Outfittery zusammenpassende Outfits erstellt und an die angegebene Adresse versendet. Die Outfits bestehen aus hochwertigen Marken wie Strellson, Marc O’Polo, Hugo Boss, Tommy Hilfiger, Lee, Lacoste und viele mehr.

 

Hat man mal die Box erhalten, wählt man die Kleider die einem gefallen aus und darf den Rest wieder während einer bestimmten Frist kostenlos am Kiosk oder bei der Post zurücksenden. Klingt doch gut soweit, oder?

 

Das Telefongespräch mit der Persönlichen Stylistin

Letzten Freitag, habe ich mein erstes Gespräch mit Deborah geführt. Unklarheiten und Unsicherheiten für den weiteren Ablauf geklärt und mir meine erste Box bestellt. Wegen meinen Arbeitszeiten musste ich den Termin verschieben und konnte nicht sofort ans Telefon gehen. Ich bin trotzdem sehr freundlich bedient. Das Telefonat hat diesen sonst so distanzierten und unpersönlichen online Einkauf auf einen persönlicheren Niveau gebracht. Dieser Aspekt gefällt mir schon sehr gut.

 

Nun bin ich aber auf das Ergebnis und vor allem auf den Inhalt der Box gespannt. Ob sich diese Art des Einkaufs für mich in Zukunft lohnen wird? Hat die Style Expertin meinen Geschmack getroffen? Das wird sich noch herausstellen. Sobald ich diese Box erhalte, werde ich in einem neuen Blog Beitrag verfassen und euch davon berichten. Bis dahin:

„Kepp on, keeping on“

 

MerkenMerken

MerkenMerken

Samuel Pfleumer
Seit 2012 fotografiere ich mit Begeisterung Hochzeiten, Events und Portraits. Das Schönste aus jeder Person in Bilder festzuhalten, ist mein Ziel.
3 COMMENTS
  • Samuel Pfleumer
    Antworten

    Habt ihr schon Erfahrungen mit Outfittery gemacht? Wie findet ihr das Konzept? Ich bin auf eure Meinungen gespannt.

  • Jo
    Antworten

    Du bist immer sehr elegant gekleidet ;-)!!
    Ich kenne Outfittery nicht, tönt aber cool!

    1. Samuel Pfleumer

      Danke liebe Jo für deine Antwort und den Kompliment. Vielleicht ist das Angebot auch was für Raoul? Du darfst ihn gerne den Link schicken ;)

Kommentar hinterlassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .